Finanzcoaching

So geht's

Wenn das Geld nicht
reicht

Finanzcoaching - So geht's

Wenn die Probleme drücken, wünscht sich jeder, schnell und unkompliziert mit jemandem sprechen zu können. Deshalb gibt es bei uns keine langen Wartezeiten, um einen Termin zu bekommen. Ihr könnt einfach zu uns kommen, ohne Vorarbeit zu leisten, wie zum Beispiel Eure Unterlagen zu ordnen. Bringt sie so mit, wie sie sind. Im Karton. In der Tüte. Geöffnet oder als geschlossene Briefe.

Zusammen schauen wir Eure persönliche Situation ganz in Ruhe genau an, sichten alle Papiere und verschaffen uns einen ersten Überblick. Wenn nötig, leiten wir Sofort-Maßnahmen ein, um Eure Lebensgrundlagen wie Wohnung und Essen zu sichern. Danach besprechen wir, was Ihr tun könnt, um Eure augenblickliche Situation zu erleichtern und begleiten Euch bei der Umsetzung. Dazu gehört, dass wir Euch über das Mahnverfahren informieren und Euch die Angst vor Vollstreckungsmaßnahmen nehmen. Dabei beachten wir Eure finanzielle Situation, die Schuldenhöhe, die Anzahl der Gläubiger und vor allem Eure augenblickliche Lage.

Wichtig ist, dass Ihr zu jedem Zeitpunkt selbst entscheidet, was, wann und wie passieren soll, so dass Ihr immer Herr der Lage bleibt. Deshalb besprechen wir gemeinsam das Vorgehen gegenüber den einzelnen Gläubigern und übernehmen die Verhandlungen nur, wenn Ihr es wünscht. Beim Aufsetzen von Briefen helfen wir Euch gern. Wir helfen immer so viel, wie es notwendig ist, damit Ihr weiterkommt. Am Ende steht, dass Ihr in Zukunft ohne Hilfe mit finanziell schwierigen Lagen umgehen könnt.

Und wenn Ihr noch andere Themen auf dem Herzen habt: Nur zu! Wir haben ein offenes Ohr für alles und helfen, wo wir können.

Download

Flyer Jugendfinanzcoaching

Tipps, Tricks und Tools

Tools, Selbsttest und weitere Informationen rund ums Geld und zur Vermeidung von Schulden findet Ihr auf der Webseite des Caritasverbands Deutschland.